Inner Peace Tipp: Wut

Wut? Als Inner Peace Tipp? Ja genau!

Manchmal ist der Weg zu Inner Peace genau das Gegenteil, als man annehmen könnte.

Denn Wut ist dafür da, den eigenen Schatten und allem tief Verdrängten zu begegnen.

Wut ist, Nähe zu dir zuzulassen.

Wut ist pure Kraft, um vorwärts zu kommen.

Statt deine Wut zu bekämpfen, sie klein zu machen, sie zu unterdrücken, nutze ihre Kraft, um auf ihr wie auf einer Welle zu surfen.


Aber Achtung: Es geht hier nicht darum, sich über jeden Pippifax künstlich aufzuregen und ein Drama zu machen. Genauso wenig geht es um eine cholerische Wut.

Es geht darum, zu dir zu stehen, wenn du nicht einverstanden bist (statt "ja ja, ist schon gut, hi hi"). Darum deine Stimme zu erheben, wenn du etwas sagen willst. Und darum, voll in deinem Körper zu sein, in deiner Kraft.

Zwei Tipps hab ich heute für dich, um mit der Wut zu arbeiten – beide Male über deinen Körper:

  1. Mach mit mir die untenstehende Übung "Fists of Anger" aus dem Kundalini Yoga
  2. Tanze und schüttle dich 5 Minuten lang, was das Zeug hält, atme dabei durch den Mund ein und aus, tief, sodass sich dein Brustkorb ausweiten kann, mach beim Ausatmen ein komisches, wütendes, hässliches Gesicht! Songtipp zum Shaken.
  3. Schreib mir gerne in die Kommentare, wie du zum Thema Wut stehst und wie die Übungen auf dich wirken! 


Kundalini Yoga Übung "Fists of Anger"


Inner Peace Online Magazin

Dein kostenloses Magazin rund um inneren Frieden, Ruhe & Kraft.

Noch keine Kommentare vorhanden.

Was denkst du?

© 2021 Sandra Weber
Powered by Chimpify