Adventskalender Tag 6: Vier Stunden Stille

Was, vier Stunden? Dazu hab ich doch keine Zeit!

Verstehe ich. Hab ich auch gedacht, als ich kürzlich diese Aufgabe in einem Coachingprogramm, an dem ich gerade teilnehme, erhalten habe.

Mehr noch: Ich hab gedacht, das ist doch verlorene Zeit, in vier Stunden könnte ich dies und das tun, oder immerhin etwas lesen oder die Wohnung aufräumen!

Und so lautete die Aufgabe genau:

Vier Stunden lang NICHTS tun. Mit NICHTS ablenken. Kein Handy, kein Laptop, kein TV, überhaupt keine Technik. Auch keine Musik. Kein Buch. Und auch kein Journal (Hilfeeee!).

Nicht spazieren gehen, keinen Sport machen, nicht mal meditieren. NICHTS.

Einfach nur still mit dir sein. In einem Raum, allein, ungestört. Mit deinen Gedanken. Im Sitzen. Im Liegen. Im Stehen. Schauen, was kommt. Fühlen, was da ist. Beobachten, welche Reise deine Gedanken machen.

Ich hab's getan

Nach einem ersten halbherzigen Anlauf von ca. 40 Minuten (weil ich immer noch dachte, wieso sollte man sowas tun?) hab ich mir vor etwa einer Woche einen Ruck gegeben, mir die vier Stunden eingeplant und es getan: Vier Stunden in Stille sein.

Und es war.... Ja, es war lange. Und trotzdem ging es irgendwie gut durch. Auch wenn ich immer wieder auch Widerstand spürte.

Aber je mehr ich mich darauf einlassen konnte, desto friedlicher fand ich es. Ist ja eigentlich auch schön, einfach mal GAR NICHTS zu tun. Wann erlauben wir uns das schon?

Es kamen viele verschiedene Themen bei mir hoch, die ich so einfach in voller Ruhe anschauen konnte, ohne Hektik, ohne sofort eine Lösung parat haben zu müssen. Es war sogar so, dass ich feststellte, dass es oft gar keine "Lösung" brauchte, weil die Dinge beim genauen Betrachten keine eigentlichen "Probleme" waren, sondern etwas, an dem ich festhielt oder auf eine ungünstige Art interpretierte, und dass ich genau so gut einfach ziehen lassen konnte, nachdem ich es nochmals gewürdigt hatte.

Dieses ruhige Dasein ist nicht nur gut zum inneren Aufräumen (hab also statt der äusseren die innere Wohnung aufgeräumt!), es bringt auch Klarheit darüber, wo man steht, und was gerade wirklich wichtig ist. Dazu kommen Platz für neue Ideen und Kreativität. Manchmal hab ich gedacht, oh, das würde ich jetzt gerne aufschreiben. Und dann wieder hab ich darauf vertraut, dass ich mich an alles erinnern werde, was wichtig ist.

Alles in allem war es ein tolle Erfahrung für mich und ich fand es schön, in diesem tiefen, manchmal ruhigen, manchmal engagierten Zwiegespräch mit mir zu sein.

Und nun bist du dran!

Du hast es sicher schon geahnt – ich gebe die Aufgabe heute an dich weiter: Vier Stunden Stille. In den Kalender eintragen, und dann einfach tun.

Und wenn dich vier Stunden nur schon beim Gedanken daran überfordern: Mach zwei Stunden, oder 30 Minuten (streiche einen Tag Social Media und Scrollen, und schon hast du die 30 Minuten beisammen!).

Falls diese Fragen auftauchen: Ja, ich bin während den vier Stunden zweimal auf die Toilette und habe ein- oder zweimal mein Wasserglas aufgefüllt. Ausserdem bin ein paar Mal durch mein Wohnzimmer gegangen oder hab irgendeine Bewegung gemacht, nach der mir gerade war. Im Sitzen habe ich unzählige Male die Position gewechselt, zwischendurch sass ich aber auch einfach still da.

Jetzt du: Bist du ready und neugierig auf ein Date mit dir?

Schreibe mir gerne unten in die Kommentare: Tust du es? Wann? Wie lange? Lass es mich wissen und mach mich damit zu deinem Accountability-Buddy!

Ah und noch was: Es kommt nichts hoch, was du nicht bereit bist, anzuschauen. Das was hochkommt, für das bist du parat und stark genug. Vertrau dir einfach.

Und wenn du magst, teile auch deine Erfahrungen mit mir – ich bin super gespannt darauf!

Herzlich, Sandra


PS. Hier findest du zu den vorangegangenen Türchen.

Inner Peace Online Magazin

Dein kostenloses Magazin rund um inneren Frieden, Ruhe & Kraft.

2 Kommentare

  • Liebe Sandra
    Spannend dein Adventsgeschenk, ich werde mich mal reindenken wann das passt und mir die Zeit dazu nehmen evtl. mit 2 Stunden anfangen;-)
    Schöne Santiglaus
    Alles Guete Mirella
  • Liebe Mirella, wunderbar, freue mich, dass du es ausprobierst! Lass mich gerne wissen, wie es war :) Liebe Grüsse, Sandra

Was denkst du?

© 2021 Sandra Weber
Powered by Chimpify