Adventskalender Tag 23: Meditation zum Ausbalancieren des negativen Geistes

Heute möchte ich dir nochmals etwas schenken: Die Meditation zum Ausbalancieren des negativen Geistes aus dem Kundalini Yoga.

Die Zehn Körper des Kundalini Yoga


Im Kundalini Yoga spricht man von zehn verschiedenen Körpern. Darunter sind auch drei Geisteskörper, einer davon ist der negative Geist. Seine Aufgabe ist es, uns vor Gefahren zu schützen, sodass wir wachsam sind und nicht in jede Falle hineintappen.

Jedoch ist dieser Körper oft ausser Balance, und wir werden übermässig vorsichtig, ängstlich und negativ. Die Meditation zum Ausbalancieren des negativen Geistes bringt uns wieder mehr Leichtigkeit und hilft, Belastendes loszulassen. Viel Freude damit.

Wenn du dazu Musik hören möchtest, wäre z.B. dieses Mantra ein schöner Hintergrund. Mehr zu den zehn Körpern erfährst du in diesem Blogartikel.

Ausbalancieren des negativen Geistes


Zum Einstimmen vor der Meditation sing 3 x das Mantra Ong Namo Guru Dev Namo. Danach schliesse mit 1 x Sat Nam.

Inner Peace Online Magazin

Dein kostenloses Magazin rund um inneren Frieden, Ruhe & Kraft.

Noch keine Kommentare vorhanden.

Was denkst du?

© 2021 Movement of Love
Powered by Chimpify